„Mut tut gut“ in Arbeit und Beruf

Information zum Training in Sozialkompetenz (Basistraining)

Das Training richtet sich an Berufstätige. Es erstreckt sich über 8 Einheiten von jeweils 2 ½ – 3 Stunden. Die Trainingsgruppe umfasst max. 10 Personen. Im Mittelpunkt stehen Reflexion und konkrete Übungen.

Grundüberlegungen und Nutzen des Trainings

Die Individualpsychologie und das Prinzip der Ermutigung sind die Basis des Trainings in Sozialkompetenz und bestimmen die Inhalte und Methoden.

Die Teilnehmer (TN) am Training

  • erkennen,
  • benennen,
  • wertschätzen ihre Fähigkeiten und
  • lernen, sie zu ihrem und zum Wohl der Menschen in ihrem beruflichen Umfeld, einzusetzen.
  • Sie lernen sich selbst besser kennen und
  • erweitern ihre Handlungsmöglichkeiten.

Durch das Training und die Methoden werden „Schlüsselqualifikationen“ trainiert, damit die TN Türen zu sich und zu anderen Menschen öffnen können.

  • Teamfähigkeit und Kooperation
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Selbstverantwortlichkeit
  • Die TN lernen sich und ihre Ideen darzustellen und zu ihren Überzeugungen zu stehen.

Der Nutzen des Trainings besteht darin, das Prinzip Ermutigung als innere Haltung zu erwerben, um auch in schwierigen Situationen und Beziehungen mit sich und anderen Menschen gestaltend umgehen zu können.

Kosten: bitte erfragen


Information zum Training in Sozialkompetenz (Aufbautraining)

4 Einheiten haben zum Thema: „Meine Herkunftsfamilie und mein Beruf – gibt es da Zusammenhänge?“

Kosten: bitte erfragen.


Wo finden Trainings statt:
Zentrum für Trainings zur Persönlichkeitsentwicklung und Individualpsychologische Beratung, Hauptstr. 49 (Eingang Kirchenstraße) in
76344 Eggenstein-Leopoldshafen (Ortsteil Eggenstein).